Portugal von Nord nach Süd entlang der Atlantikküste

Ein Roadtrip durch Portugal, von Porto zur Algarve, einmal komplett von Nord nach Süd. Entdeckt wilde Küsten, türkis-farbendes Wasser, traumhafte Strände und entdeckt zwei atemberaubende Städte. Wir hatten 11 Tage Zeit die vielfältigkeit dieses Landes kennenzulernen. Dabei konzentrierten wir uns auf die Barockstadt Porto, die Hauptstadt Lissabon und die Algarve. Unterwegs stoppten wir an kleinen Küstendörfern und besuchten die märchenhaften Schlösser von Sintra.

Porto

Die erste Station auf unserer Reise sollte Porto sein. Von Anfang an waren wir von der Stadt am Douro so positiv überrascht, dass wir eigentlich erst gar nicht mehr weiter wollten. In Porto könnt ihr so viel erleben. Schlendert durch die Altstadt, die übrigens seit 1996 Teil des Unesco-Weltkurlturerbes ist, besucht den Bahnhof São Bento und bewundert die dort abgebildete Geschichte Portugals auf den Azulejos (blaue Keramikfliesen).

Porto Ponte Dom Luis
Porto Ponte dom Luís I
Porto Bahnhof Sao Bento
Bahnhof São Bento
Porto Altstadt
Porto Altstadt

Genießt die Abendstunden bei einem Glas Wein, am besten an der beeindruckenden Brücke Ponte Dom Luís I. Wollt ihr Porto in vollen Zügen genießen, dann solltet ihr mindestens 3 Tage Zeit einplanen. Klar es geht auch schneller, aber wieso in Hektik verfallen, wenn man in Portugal zu Gast ist.

Weitere viele nützliche Tipps findet ihr in unserem separaten Porto Artikel.

Nach unserem Aufenthalt in Porto fuhren wir erstmal ein Stück weiter nördlich. Die Hafenstadt Matasinhos ist für Porto das Tor zur Welt. Neben dem Hafengelände gibt es hier unzählige kleine Restaurants, die den frischen Fisch auf der Straße grillen. Am breiten Strand kann man sehr schön die Seele baumeln lassen und die endlose Weite des Atlantiks genießen.

Matosinhos Surfer
Surfer am Strand von Matosinhos

Ericeira

Wer entlang der Atlantiküste auf dem Weg von Porto nach Lissabon fährt, dem empfehlen wir hier einen Stop in der Küstenstadt Ericeira. Gerade in der Nebensaison sind hier viele Surfer anzutreffen. Am Fishermen’s Beach könnt ihr diese auf der erhöhten Uferpromenade sehr gut beobachten. Ein Besuch in den unzähligen Fischrestaurants ist ein Muss.

Ericeira Surfer
Surfer beim Sonnenuntergang
Ericeira Fischerstrand
Ericeira Fischerstrand

Lissabon

Nachdem uns Porto quasi über Nacht verzaubert hat, waren wir gespannt, was uns Lissabon zu bieten hat. Allein die Fahrt über die Brücke Ponte 25 de Abril ließ unsere Vorfreude steigen. Die unzähligen kleinen und steilen Gassen, in denen die weltbekannten Straßenbahnen sich knarrend Ihren Weg suchen, ist allein ein Besuch wert.

Lissabon Standseilbahn 53e
Lissabon Standseilbahn 53e

Einen fantastischen Ausblick auf die Altstadt und den Tejo habt ihr von der Burganlage Castelo de São Jorge. Alle Highlights sind super zu Fuß erreichbar. Genießt einfach die Zeit in Lissabon und lasst euch treiben, verirrt euch in den Gassen dieser lebendigen Metropole.

Ihr seit neugierig geworden und möchtet mehr über diese wunderschöne Metropole erfahren? Viele weitere Tipps findet ihr in unserem Lissabon Artikel.

Lissabon Ausblick
Ausblick auf den Tejo

Sintra

Wer sich in eine andere Zeit zurück versetzten möchte, dem empfehlen wir die märchenhaften Schlösser von Sintra zu besichtigen. Neben dem Castelo dos Mouros mit seinen Steinmauern und der Quinta da Regaleira, ist vor allem der Palacio Nacional da Pena, auch Tränenpalast genannt, die bedeuteten Schlösser in der Umgebung von Sintra.

Sintra Schloss
Palacio Nacional da Pena

Die gesamte Schlösserlandschaft wurde im Jahre 1995 zum Weltkulturerbe erklärt. Vor allem der, in gelb und rot Tönen gehaltenen, Nationalpalast strahlt so eine Romantik aus, dass man sich wie in einem Märchen vorkommt. Wenn ihr euch das Ticket Online kauft, spart ihr 5 % auf den Eintritt. Wollt ihr nur die herrliche Parkanlage und das Schloss von außen sehen, kostet euch das Ticket 7,13 €. Wer das Schloss von innen sehen möchte muss für ein Ticket 13,30 € bezahlen.

Sintra Parkanlage
Palacio Nacional da Pena Parkanlage

Algarve

Nachdem wir nun uns Porto und Lissabon angesehen haben, stand nun Teil drei unserer Portugalreise an. Wir fuhren weiter südlich und erreichten die wunderschöne Algarve. Dies sollte der erholsame Part unserer Reise werden. Da wir außerhalb der Ferienzeit Ende März fuhren, war die Küstenorte noch alle schön leer, gar teilweise verschlafen. Wir besuchten das gemütliche Lagos mit ihrer schönen Altstadt und Hafengebiet und bewunderten die endlose Weite des Atlantiks am Cabo de São Vicente.

Sagres Festung
Schroffe Klippen & tosendes Meer

Die Algarve bietet für Wasserraten mit die schönsten Stränden in Europa.  Dank eines Mietwagens seid ihr mobil und könnt die unzähligen Buchten und Strandabschnitte erkunden und euren Favoriten finden.

Albufeira Strand Wellen
perfekte Bedingungen für Wasserratten

Weitere wertvolle Tipps findet ihr in unserem ausführlichen Algarve Bericht.

Karte mit allen Sehenswürdigkeiten

Gewusst wie …

Ohne Mietwagen seid ihr hier mehr oder weniger aufgeschmissen. Wir mögen es mobil zu sein und unabhängig von Fahrplänen der Buse oder den Zügen.


Auf billiger-mietwagen.de* findet ihr den günstigsten Mietwagen für euren Portugal Roadtrip!


Wer auf den Straßen Portugals unterwegs ist, wird früher oder später mit der Maut auf den Autobahnen konfrontiert. Am besten fragt direkt bei eurem Verleiher, nach einem elektronischem Maut Pass, dieser erleichtert euch das Autofahren ungemein. Nicht zu verachten sind die Preise für die Autobahnnutzung. Wer von Lissabon nach Faro über die Autobahn fährt zahlt ca. 17,00 €. Wer die Zeit hat und die sollte man im Urlaub haben, Fahrt über die Landstraßen. Die sind viel schöner und landschaftlich weitaus reizvoller. Vielleicht entdeckt ihr ja auch das ein oder andere versteckte Highlight.


Eine passenden und günstige Unterkunft für euren Portugal Roadtrip findet ihr auf Expedia.de*


Mehr Fernweh Fieber gibt auf unsere Social Media Kanälen

Bei den Links, welche mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Verwenden Sie nun diesen Link und schließen dann z. B. einen Vertrag ab oder führen einen Kauf durch, so erhalten wir eine Provision vom Anbieter. Für Sie entstehen keine Nachteile beim Kauf, Vertrag oder Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.