Porto, die Highlights von der Stadt am Douro

Porto, mit Ihren knapp 240.000 Einwohner die zweit-größte Stadt hinter Lissabon, steht oft zu Unrecht im Schatten der Hauptstadt. Für uns war es Startpunkt unserer Portugal-Rundreise, die uns von Porto über Lissabon an die Algarve führte. Wir wurden überrascht von der Art und Weise wie sich die Stadt uns präsentierte.

Porto Altstadt Ausblick
Porto Altstadt

Touristisch und überlaufen wie Lissabon ist Porto nicht, nur selten bildeten sich kleine Touristenansammlungen. Man hat auch nicht das Gefühl in einer Großstadt unterwegs zu sein, alles wirkt ruhig und geordnet. Überall locken verwinkelte Gassen entdeckt zu werden. Die Häuser dicht an dicht an den Hängen des Douro gebaut, geben der Stadt Ihr Flair.

Porto Häuser Altstadt
Dicht an dicht stehen die Häuser am Hang

Obwohl Porto nicht so viele Sehenswürdigkeiten besitzt, die in aller Welt bekannt sind, wie vielleicht andere Städte, fanden wir es dennoch wunderschön dort und vielleicht auch gerade deshalb. Nicht ohne Grund ist die Altstadt seit 1996 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

6 Dinge die man in Porto gesehen und gemacht haben sollte

Brücke Ponte Dom Luís I

Diese imposante Bogenbrücke verbindet Porto mit der Stadt Vila Nova de Gaia. Mit fast 400 m Länge und einer Höhe von 60 m sollte man auf jeden Fall keine Höhenangst haben.

Porto Ponte Dom Luis
Ponte dom Luís I

Auf der unteren Ebene fahren Autos, auf der oberen die Straßenbahn. Fußgänger können beide Ebenen benutzen. Auf der oberen hat meinen einen wunderschönen Ausblick auf Porto und das Douro Flusstal.

Porto Ponte Dom Luis
Ponte dom Luís I

Mosteiro da Serra do Pilar

Auf der anderen Seite des Douro befindet sich das Nonnenkloster Mosteiro da Serra do Pilar. Der Platz vor dem Kloster bietet eine wunderschöne Aussicht auf die Altstadt Porto‘s und den Ponte Dom Luís I. Gerade in den Abendstunden bietet sich hier ein fantastischer Ausblick auf das beleuchtete Porto.

Porto Nonnenkloster
Nonnenkloster Mosteiro da Serra do Pilar

Bairro da Ribeira

Direkt am Ufer des Douro gelegen, befindet sich das zur Altstadt gehörende Hafenviertel Ribeira. Entlang der Uferpromenade Cais de Ribeira sind viele kleine Geschäfte und Restaurants, die zum Entspannen und Genießen einladen. Leider ist die Mehrzahl der Restaurants überteuert. Leckeres Essen bekommt ihr nahezu überall in Porto und müsst dafür nicht tief in die Tasche greifen. Dennoch hat das Hafengebiet, trotz aller Restaurierungen, seinen besonderen Charme nicht verloren.

Porto Altstadt Douro
Porto Uferpromenade Douro

Die Altstadt

Oberhalb des Hafenviertels Ribeira führen viele kleine verwinkelte Gassen hinauf zu der Kathedrale von Porto, auch Sé Catedral genannt.

Porto Altstadt
Altstadt

Dort thront die Kirche aus dem 12. Jahrhundert über der Stadt und wirkt dadurch noch imposanter. Das Kirchenschiff aus dem 12. Jahrhundert noch im romanischen Stil gebaut, stammt der gotische Kreuzgang aus dem 14.Jahrhundert.

Porto Kathedrale
Kathedrale

Einer der wohl schönsten Bahnhöfe der Welt findet ihr wohl in Porto. Der São Bento mag von außen nicht besonders wirken, aber im inneren zeigt sich seine wahre Schönheit. Die Vorhalle ist mit abertausenden von liebevoll gestalteten Azulejos (traditionelle portugiesische Keramikfliesen) geschmückt, die die Geschichte Portugals wiederspiegeln.

Porto Bahnhof Sao Bento
Bahnhof São Bento
Porto Bahnhof Sao Bento Fliesen
Die Geschichte Portugals auf
Azulejos wiedergegeben

In unmittelbarer Nähe zum Bahnhof gelegen, befindet sich der Platz Praça da Liberdade. Dieser schöne Platz im Herzen der Stadt ist auch Beginn der Avenida dos Aliados. Zu beiden Seiten der Straße zieren beindruckende Gebäude das Stadtbild. Am oberen Ende befindet sich das prunkvolle Rathaus von Porto

Porto Praca Liberdade
Praça da Liberdade
Porto Rathaus
Rathaus

Wer entspanntes bummeln und shoppen mag, ist auf der Rua de Santa Catarina genau richtig. Auf der Fußgängerstraße befinden sich zahlreiche kleine und große Geschäfte, sowie diverse Cafés und Restaurants. Das wohl bekanntesten Café Porto‘s, das Café Majestic befindet sich hier. Joanne K. Rowling schrieb Anfang der 1990er Jahre hier Ihre ersten Zeilen am Harry Potter Roman. Ein weiteres Highlight ist die Capela das Almas. Die Kirche ist komplett mit den traditionellen blau-weißen Fliesen verkleidet.

Porto Capela das Almas
Capela das Almas

Zwar sind die Straßenbahnen in Porto nicht so bekannt, wie die in der Hauptstadt, dennoch geben Sie auch hier in Porto ein schönes Stadtbild ab.

Porto Altstadt Straßenbahn
Straßenbahn in Porto. Im Hintergrund die Kirche Igreja Paroquial de Santo Ildefonso

Foz do Douro

Direkt an der Mündung des Douro gelegene Gemeinde. Porto’s Stadtstrand ist das perfekte Ausflugsziel für einen entspannten Tag am Atlantik. Die vielen kleinen Restaurants und Cafés laden zum Entspannen und bieten einen schönen Blick auf das Meer. Der Leuchtturm von Foz do Douro sollte natürlich bei einem Besuch nicht fehlen.

Matasinhos

Etwas nördlich von Porto gelegene Hafenstadt, die neben der bekannten Kirche Igreja do Bom Jesus de Matosinho sauch noch einen tollen breiten Strand zu bieten hat. An der Strandbar Lais de Guia trifft man die Einheimischen und lauscht den brechenden Wellen.

Matosinhos Surfer
Surfer am Strand von Matosinhos

Interessant fanden wir eine Skulptur von José João Brito am Strand von Matasinhos.
Die Skulptur zeigt die pure Verzweifelung der Witwen, die den verschollenden und getöteten Seefahrern hinterhertrauern. Das Warten und Hoffen der Frauen wird wohl nie in Erfüllung gehen. Wie viele Seefahrer wohl in den weiten der Meere verschwunden sind? Man wird es wohl nie erfahren.

Matosinhos Denkmal
Skulptur „Tragödie auf See“

In den umliegenden Straßen gibt es zahlreiche Restaurants, die den fangfrischen Fisch direkt auf dem Grill auf der Straße zubereiten.

Matosinhos Fisch
frischer Fisch in Matosinhos

Porto bietet viele schöne und beeindruckende Ort. Die verwinkelten Gassen, die wunderschöne Altstadt usw.

Gewusst wie…

Lasst euch einfach treiben, lauft los, entdeckt neue Gassen. Geht dort essen, wo die Einheimischen verkehren. Esst frischen Fisch aus dem Atlantik, trinkt den leckeren portugiesischen Wein und esst zum Nachttisch Pastel de Nata.

Wir fanden es einfach toll hier und kommen bestimmt irgendwann wieder.

Hinkommen

Porto wird von zahlreichen Fluggesellschaften angeflogen. Die Flugzeit aus Deutschland beträgt etwa 2 Stunden 45 Minuten. Ein Preisvergleich über Expedia* hilft euch den besten Preis für euch zu finden.

Übernachten

Wir übernachteten im Quality Inn, einem 3-Sterne Hotel in der Altstadt. Das wurde mittlerweile von einer anderen Hotelkette übernommen. Wenn ihr noch auf der Suche nach einem passenden Hotel seit, schaut gerne bei Expedia* vorbei.

Ihr wollt keinen weiteren Beitrag verpassen, dann folgt uns auf Facebook und Instagram.


Bei den Links, welche mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Verwenden Sie nun diesen Link und schließen dann z. B. einen Vertrag ab oder führen einen Kauf durch, so erhalten wir eine Provision vom Anbieter. Für Sie entstehen keine Nachteile beim Kauf, Vertrag oder Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.