Lissabon, eine Sightseeing Tour mit der Tram

Nachdem wir von so positiv überrascht waren und eigentlich gar nicht weg wollten, stand nun die portugiesische Hauptstadt, als zweites großes Highlight auf unserem Roadtrip an. Lissabon ist mit Ihren knapp 500.000 Einwohner beinahe doppelt so groß wie Porto. Dennoch hat man nie das Gefühl in einer Großstadt zu sein. Alles ist ruhiger, keine hektischen Menschenmassen, die Wege sind kurz. Obwohl alle Sehenswürdigkeiten gut zu Fuß erreichbar sind, sollte man dennoch gut zu Fuß sein, es geht immer wieder hoch und runter.

Lissabon Schriftzug
Bem vindo a Lisboa

Was uns aber sofort auffällt, in Lissabon tummeln sich deutlich mehr Touristen als in Porto. Ähnlich wie in Porto ist hier nichts geleckt und perfekt. Viele Häuser in der Altstadt sind baufällig und könnten dringend eine Renovierung gebrauchen. Aber auch genau, dass macht den Charme der Altstadt aus.

Unsere Highlights entlang der Straßenbahnlinie 28E

Wer mit der berühmten Straßenbahnlinie 28E von Martim Moniz bis nach Campo Ourique fahren will benötigt zu allererst etwas Geduld. Die Fahrt mit der historischen Bahn ist bei Touristen so beliebt, dass man bis zu einer Stunde Wartezeit einplanen sollte. Für die Einheimischen ist dieses Transportmittel damit so gut wie nutzlos geworden. Wer nicht an einen der beiden Stationen einen der begehrten Plätze erwischt hat, wird meist vergebens auf die nächste Bahn hoffen müssen.

Lissabon Straßenbahn
Fahrt mit der berühmten Strassenbahn 28E

Tipp: Kauft euer Ticket vorab in einer beliebigen Metrastation (24 h Tagesticket, 6,50 €). Alle Metro, Tram und sogar der Fahrstuhl Elevador de Santa Justa und da Glóra können genutzt werden.  Kauft ihr das Ticket erst in der Tram, kostet euch das 2,90€ pro Fahrt.

Wer mit der Tram fährt, bekommt auch zeitgleich einen Großteil der Highlights zu sehen. Kommt also mit, auf eine Entdeckungsreise durch die portugiesische Hauptstadt, die wir an der Station Martim Moniz beginnen.

Station Martim Moniz

Praça Rossio & Praça da Figueira

Beide Plätze gehören zu den wichtigsten Plätzen im Zentrum. In der Mitte des Rossio steht die Bronzestatue Pedros IV. Der gleichnamige Kopfbahnhof endet hier und verbindet das Lissabon mit der märchenhaften Stadt Sintra.

Lissabon Rua Augusta
Shoppingstraße Rua Augusta

Die Rua Augusta ist die Shoppingstraße zwischen Praça Rossio und  Praça do Comércio. Läuft man die Rua Augusta in Richtung Tejo wird man bald auf der rechten Seite den Elevator de Santa Justa sehen. Wer ein Tagesticket gekauft hat, kann den Aufzug mitbenutzen. Leider ist auch hier wieder warten angesagt. Oben angekommen befindet man sich im Barrio Alto.

Lissabon Fahrstuhl Santa Justa
Fahrstuhl Santa Justa

Station Voz do Operário

Feira da Ladra Flohmarkt

Jeden Dienstag und Samstag finden auf dem Campo de Santa Clara der seit 1272 existierende Flohmarkt statt. Zwischen dem Kloster São Vicente de Fora und der Kirche Igreja de Santa Engrácia wird an hunderten Verkaufsständen gefeilscht und verkauft was unter die Menschen zu bringen ist. Von Souvenieren über Antiquitäten und Kunsthandwerk bis alten Trödel wird hier alles angeboten.

Igreja de Santa Engrácia

Die Kirche Igreja de Santa Engrácia, ursprünglich als Gotteshaus gebaut, wurde im Jahre 1966 in ein nationales Pantheon umgewandelt und dient nun als Grabstätte nationaler Persönlichkeiten.

Station Largo das Portas do Sol oder Rua das Escolas Gerais

Castelo de São Jorge

Die Castelo de São Jorge ist eine Festungsanlage aus dem 11. Jahrhundert. Gegen einen Eintritt von 8,50 € bekommt ihr nicht nur einen spektakulären Ausblick auf Lissabon und den Tejo, sondern kann auch gleich noch die alte Burgruine erkunden.

Lissabon Ausblick Sonne
Ausblick vom Castelo de São Jorge

Ein kleines Café bietet eine willkommene Pause. Zwischen dem bunten Treiben der Besucher, laufen einige Pfaue herum und lassen sich durch die Menschen nicht stören. Aber aufpassen, die Vögel können sehr frech sein und einem schonmal das Essen vom Teller klauen.

Lissabon Pfaue Sao Bento
Ein Pfau auf der Castelo de São Jorge

Station Sé

Sé de Lisboa

Die Kathedrale von Lissabon, aus dem 12. Jahrhundert, ist im Stil der Romantik und Gotik erbaut und die älteste Kirche in Lissabon.

Station Rua da Conceição

Praça do Comércio und Arco da Rua Augusta

Am Tejo gelegen ist die Praça do Comércio ist einer der größten und pompösesten Plätze in Lissabon. Der Arco da Rua Augusta, ein Triumphbogen aus dem Jahr 1875, ist das Tor zur Biaxa, der Unterstadt, die nach dem schweren Erdbeben von 1755 wieder neu aufgebaut wurde.

Lissabon Praca do Comercio Wolken
Praça do Comércio

Station Calhariz – Bica

Standseilbahn (Ascensor da Bica 53E)

Sie ist eine von drei Standseilbahnen in Lissabon. Seit der Fertigstellung im Jahre 1892 ist sie ein begehrtes Transportmittel und verbindet die Rua de São Paulo mit der Oberstadt Station Largo do Calhariz. Auf einer Länge von ca. 260 Metern überwindet die Bahn einen Höhenunterschied von knapp 45 Metern.

Lissabon Standseilbahn 53e
Standseilbahn 53e

Die zwei anderen Standseilbahnen sind Ascensor do Lavra und Ascensor da Glória.

Station Rua de São Bento

Palácio de São Bento

Dieses imposante Gebäude wurde bereits 1598 errichtet und diente anfänglich als Benediktiner-Kloster. Während des schweren Erdbebens 1755 wurde das Gebäude stark beschädigt und wieder restauriert. Seit dem Jahre 1834 ist es nun Sitz des portugiesischen Parlaments.

Lissabon Palast Sao Bento
Palácio de São Bento

Station Estrela

Basílica da Estrela

Der Auftrag zur Errichtung der königlichen Basilika kam von Königin Maria I. Im Jahre 1790 fertiggestellt, ist diese Barockkirche auch Grabstätte der Königin Maria I. und dem brasilianischen Kaiser Peter I. Damit sind beide Monarchen die einzigen, die nicht im Panteão Nacional bestattet wurden. Das Kirchendach ist gegen 4,00 € Eintritt besteig bar und von hier oben bietet sich eine fantastische Rundumsicht.

Lissabon Basilica da Estrela
Basílica da Estrela

Der angrenzenden Park Jardim da Estrela, lädt vor allem im Sommer zum Entspannen ein. Hier begegnet man noch sehr vielen Einheimischen Lisboetas. Eine willkommene Abwechslung.

Lissabon Park Estrela
Auszeit im Park Estrela

Station Campo de Ourique / Prazeres

Dies ist nun auch die Endstation der Linie 28E. Die wenigsten fahren die komplette Strecke bis zum Ende ab. Wir empfehlen es auf jeden Fall. Es gibt so viel zu sehen und zu entdecken unterwegs. Wer die Strecke von Campo de Ourique nach Martim Moniz fährt hat auf jedenfalls weniger Wartezeit in die Bahn zu gelangen, als wenn man in Martim Moniz einsteigt.

Lissabon fahrt Straßenbahn
Ein Muss, die Fahrt mit der Straßenbahn

Wer sehr gut zu Fuß ist, kann die komplette Strecke natürlich auch per Fuß ablaufen.

Gewusst wie…

Ausblick

Neben dem Ausblick vom Castelo de São Jorge, gibt es noch zwei weitere Adressen von der, der Ausblick über Lissabon einfach spektakulär ist. Sowohl vom Miradouro de Santa Luzia, als auch vom Miradouro da Graça hat meinen fantastischen Ausblick. Vom Miradouro de Santa Luzia schweift der Blick über den ältesten Stadtteil Alfama. Am Miradouro da Graça befindet sich ein kleines Cafè. Gerade in den Abendstunden kann man hier sehr romantische Stunden verbringen.

Lissabon Ausblick Altstadt
Ausblick auf die Altstadt

Entspannen am Tejo:

Eine unseren schönsten Momenten in Lissabon hatten wir am Ufer des Tejo. Es gibt fast nichts schöneres, als bei einem Glas Wein den Tag dort ausklingen und Revue passieren zu lassen. 

Lissabon Vögel am Tejo
Vögel am Tejo

Der Lärm und die Hektik der Altstadt liegen hinter einem, vor einem nur der riesige Tejo. Vor allem in den Abendstunden ist es hier einfach wunderschön.

Lissabon Abends am Tejo
Abendstunden am Tejo

Essen:

Unbedingt solltet ihr den Markt Mercado da Ribeira besuchen. Seit dem Jahre 1892 ist er DER Markt in Lissabon, wenn es ums Essen geht. Im Jahre 2014 erfolgte die Übernahme und Renovierung durch das Time Out Magazine Lisboa, wo seitdem in über 35 Küchen, lokale und frische Gerichte zubereitet werden. 

Lissabon Time Out Market
Time Out Market
Lissabon Café
Schönes Café in einer Gasse

In nahezu jedem kleine Cafè oder Konditorei könnt ihr die leckeren Blätterteigtörtchen (Pastel de Nata) bekommen. Kein Weg führt daranvorbei und ein Muss für jeden Besucher.

Gewusst wie…

Hinkommen

Die Hauptstadt Portugals wird von zahlreichen Fluggesellschaften angeflogen. Ein guten Preisvergleich bietet euch Expedia*.

Übernachten

Wir übernachteten im etwas abseits der Altstadt gelegenen Hotel Roma. Das 3-Sterne war solide, sauber und bot ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Wenn ihr auch noch auf der Suche nach einem passenden Hotel seit, dann schaut gerne bei Expedia* vorbei.

Ihr wollt keinen weiteren Beitrag verpassen, dann folgt uns auf Facebook und Instagram.


Bei den Links, welche mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Verwenden Sie nun diesen Link und schließen dann z. B. einen Vertrag ab oder führen einen Kauf durch, so erhalten wir eine Provision vom Anbieter. Für Sie entstehen keine Nachteile beim Kauf, Vertrag oder Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.