Bewertung: JS Portocolom Suites

Über den 1. Mai hatten wir ein paar Tage Urlaub und wussten noch nicht so recht wohin uns der Weg führen sollte. Nach ein wenig Recherche, entschieden wir uns der beliebten Mittelmeerinsel Mallorca einen Besuch abzustatten. Wir waren lange nicht auf der Lieblingsinsel der Deutschen und wollten schon immer mal wieder hierher. Anfang Mai beginnt die Saison und einige Hotels öffnen jetzt erst. Nach ein wenig Suchen, sind wir auf den kleinen Ort Portocolom gestoßen. Hier befindet sich auch das Hotel JS Portocolom Suites. Frisch Renoviert und gute Bewertungen lockten uns hierher. Im folgenden Beitrag möchten wir euch nun unsere Bewertung über das JS Portocolom Suites schildern.

Buchung

Wie bereits oben beschrieben, öffnen viele Hotels erst Anfang Mai ihre Türen. Wir flogen direkt am 01. Mai nach Mallorca und die Auswahl an Hotels außerhalb der Touristenhochburgen war begrenzt. Dennoch fanden wir in Portocolom ein nettes Hotel. Das JS Portocolom Suites konnte uns dank seiner guten Lage am Hafen und der Nähe zum Strand überzeugen. Ebenso schienen die Bewertungen auf den einschlägigen Portalen sehr gut zu sein. Das Hotel wurde während der Corona Zeit teilweise komplett saniert und die Zimmer neu gestaltet. Wir betrieben ein wenig Preisrecherche und fanden den günstigsten Peis für ein Zimmer mit Halbpension bei TUI*. Für die 11 Tage zahlten wir insgesammt nur 796,00 € zusammen. Für ein 4-Sterne Hotel mit Halbpension ein sehr guter Preis wie wir finden.

Hotel hier auf Tui buchen*

Lage

Das Hotel befindet sich etwa eine Stunden vom Flughafen in Palma entfernt, an der Ostküste der Insel. Die Ostküste rund um Portocolom ist generell sehr ruhig und der große Massentourismus findet eher in Palma, Alcudia oder Can Picafort statt. Entsprechend ist es auch hier im Ort sehr ruhig und es gibt kaum Partybars. Lediglich auf dem Hotelvorplatz gibt es eine Reihe von Bars und Restaurants, die zu unserer Zeit teilweise noch geschlossen hatten. Die Bars die offen hatten, waren abends recht leise.

Vom Hotel lauft ihr in etwa 10min zum Hafen, wo sich einige Restaurants befinden. Zum Strand Cala Marçal sind es etwa 10-15min, wobei es hier etwas Berg auf und Berg ab geht. Wir waren an jedem Strandtag so voll bepackt, dass wir hier das Auto nutzen.

Check-In

Nachdem wir in Palma am Flughafen gelandet waren, ging es für uns mit dem Mietwagen von Europecar* direkt nach Portocolm. Die Fahrt vom Flughafen zum Hotel dauert in etwa eine Stunde. In den Seitenstraßen könnt ihr euer Auto kostenlos parken. Im Mai fanden wir hier genug Platz vor. Wie sich das im Hochsommer verhällt wissen wir nicht.


Zusammen mit den Kindern und den Koffern gingen wir zur Rezeption. Diese befindet sich direkt am Eingang gegenüber dem Restaurant des Hotels. Der Mitarbeiter baht uns noch schnell ein paar Formulare auszufüllen und innerhalb von 5 Minuten waren wir bereits schon fertig und konnten unser Zimmer beziehen.

Hoteldurchgang

Zimmer

Unser Zimmer befand sich im dritten Stock des Hotels. Da wir ohne Meerblick oder dergleichen gebucht haben, bekamen wir ein Eckzimmer, direkt an der Carrer del Vell Marí. Hier und da waren die vorbei fahrenden Autos etwas lauter, aber in den Abendstunden war kaum noch Verkehr auf den Straßen. Die Abende im Mai waren recht angenehm und man konnte entsprechend auch Abends den Balkon nutzen. Die Aussicht war nicht beste aber OK.


Direkt nach dem Betreten des Zimmer fanden wir uns in einem schmalen Flur wieder. Dieser bietet kaum Platz, gerade ein paar Jacken können hier hängen. Dem gegenüber befindet sich das Bad, mit seiner bodentiefen Dusche.


Im eigentlichen Wohnbereich, befindet sich eine Couch und ein kleiner Tisch. Ebenso ist hier der Fernsehr und ein kleine Komode mit Kühlschrank untergebracht. Die Couch war für unsere Tochter bereits zu einem Bett umfunktioniert worden. Das Babybett fand hier später auch seinen Platz.


Im Schlafzimmer befand sich Doppelbett und der große Kleiderschrank. Zu viert bekamen wir hier relativ knapp unsere Kleidung unter, aber es ging. Das Bett bestand aus zwei voneinander getrennten Matratzen, was wir grundsätzlich nicht mögen. Sowohl vom Schlafzimmer als auch vom Wohnzimmer konnte man den recht großen Balkon betreten.


Essen

Wir entschieden uns vorab für die Reservierung mit Halbpension. Am Ende eine zwie­ge­spal­tene Entscheidung. Das Hotel öffnete erst wenige Tage vor unsere Ankunft seine Türen für die Sommersaison. Das Restaurant war in der ersten Woche relativ wenig besucht und so gab es keine Probleme hier einen Platz zu bekommen. Im Verlauf der kommenden Woche wurde das Hotel voller und auch zu den Essenszeiten war hier nun ein verstärkter Andrang zu spüren.

Leider war das Team anfangs überhaupt nicht eingespielt. So öffnete das Restaurant erst 18:30 zum Abendbrot. Für unsere hungrigen Kinder etwas zu spät. Am Buffet gab es relativ häufig das gleiche zu essen. Abends fanden wir anfangs weder Brot noch Butter vor. Dies änderte sich im laufe der Woche. Auch war das Essen teilweise schon fast kalt, als wir das Buffet betraten. Tiefpunkt des Essens war der halb-rohe Fisch, der zwischenzeitlich angeboten wurde.

Auch wenn sich das Essen während des Aufenthalts etwas verbesserte, waren wir dennoch nicht überzeugt von der Qualität. Wir wurden satt, teilweise war das Essen auch gut, aber mehr auch nicht. Die Restaurantpreise auf Mallorca sind in den letzten Jahres sehr gestiegen. Wer hier kalkuliert Urlaub machen möchte, ist mit einer Halbpension gut beraten.


Pool & Spielplatz

Neben der recht guten Lage in Portocolom und den Zimmern, waren die Poolanlage und der Spielplatz mit die entscheidenen Kritierien, dieses Hotel zu buchen. Den Poolbereich und den Spielplatz erreicht ihr durch einen kleinen Tunnel, der euch auf die andere Seite der Hauptstraße bringt. Hier hat das Hotel einen seperaten Bereich geschaffen, was wir eigentlich ziemlich cool fanden. Auf dem Spielplatz gibt es viele tolle Möglichkeiten für die Kleinen zum spielen. Ebenso gibt es hier ein Basketball-Fußballplatz. Mittelpunkt der Anlage ist der Pool. Dieser unterteilt sich in mehrere Bereiche. Zum einen habt ihr den Schwimmerbereich und auf der anderen Seite den Kidspool mit Wasserturm und Rutsche. Der Kinderpool ist wirklich toll, wenn da nicht das kalte Wasser gewesen wäre. Leider war das Wasser wirklich sehr kalt und für kleine Kinder damit komplett nutzlos. So kam es auch, dass wir nur einen Nachmittag hier verbrachten und stattdessen den Strand aufsuchten.

Ansonsten befindet sich hier noch eine Poolbar und es gibt genug Liegen zum entspannen.


Fazit

Wir verbrachten 11 Tage auf Mallorca und dem JS Portocolom Suites Hotel. Das Hotel liegt ruhig in Portocolom und zum Strand und dem Hafen ist es nicht weit. Das Zimmer war modern und schick eingerichtet. Leider ist der Kinderpool nicht beheitzt und somit unbrauchbar für kleine Kinder. Das Essen im Hotel hat uns leider überhaupt nicht überzeugt. Teilweise war es gut, dann kam aber der komplett rohe Fisch auf den Teller. Auch wenn das Team noch nicht eingespielt ist, sowas sollte nicht passieren. Wir verlassen das Hotel und die Insel mit gemischten Gefühlen.

Unsere Bewertung von Fernweh Fieber

Sebastian

Lage
Check-In
Zimmer
Essen
Pool & Spielplatz

Gesamt

3.7

Mehr Fernweh Fieber gibt auf unsere Social Media Kanälen

Bei den Links, welche mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Verwenden Sie nun diesen Link und schließen dann z. B. einen Vertrag ab oder führen einen Kauf durch, so erhalten wir eine Provision vom Anbieter. Für Sie entstehen keine Nachteile beim Kauf, Vertrag oder Preis.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert