Kopenhagen entdecken an einem Tag

Kopenhagen, die Hauptstadt Dänemarks ist wohl einer der atemberaubensten Städte Skandinaviens. Die Stadt am Öresund steht seit Jahren von vielen Millionen Besuchern hoch im Kurs. Für uns war es nun auch Zeit dieser hippen Metropole einen Besuch abzustatten. Aufgrund der Größe ist die Stadt perfekt für einen Tagesausflug geeignet. Die Innenstadt ist gut zu Fuß erkundbar, alles liegt dicht beieinander.

Kopenhagen Segelboot
Sonne & Wolken am Hafen, das Wetter ist unberechenbar

Angefangen an der Bahnstation Østerport geht es über eine wunderschöne Parkähnliche Festungsanlage „Kastell von Kopenhagen“ (Fertigstellung der Anlage war im Jahre 1667), die zum spazieren oder joggen gehen einlädt, bis hin zum Hafen, wo die Kreuzfahrtschiffe anlegen, die sich bei einem leckeren Kaffee oder Chai-Latte an der Uferpromenade bestaunen lassen.

Kastell Parkanlage
Die Parkanlage um das Kastell

Weiter der Uferpromenade entlang empfängt uns eines der kleinsten Wahrzeichen der Welt aus Bronze, die „kleine Meerjungfrau“, von Kopenhagen, die viele Besucher aus aller Welt für ein Fotomotiv anlockt. In der Vergangenheit wurde das Wahrzeichen von Kopenhagen immer wieder durch Vandalismus beschädigt.

Kopenhagen Meerjungfrau
Die „kleine“ Meerjungfrau

Entlang der „Langelinie“ auf dem Weg nach Schloss Amalienborg befindet die einzige englische Kirche in Kopenhagen namens St. Alban´s. Vor der Kirche befindet sich ein großer Platz mit dem pompösen Gefion Springbrunnen, welches das größte Denkmal in Kopenhagen darstellt und als Wunschbrunnen angesehen wird. Nicht zu übersehen ist die weltweit größte Containerrederei MEARSK, mit ihrer blau-verspiegelten Fensterfront.

Die St. Alban’s Kirche & der Gefion Springbrunnen
Gefion Springbrunnen
Wünscht euch etwas, vielleicht geht der Wunsch in Erfüllung

Das Schloss Amalienborg ist die Kopenhagener Stadtresidenz der dänischen Königsfamilie mit dessen Oberhaupt Königin Margrethe II.
Das Schloss befindet sich bis heute im Besitz der dänischen Königsfamilie, die Anwesenheit der Königin wird auch durch das hissen der dänischen Flagge am Schloss symbolisiert.
Vor dem Schloss findet jeden Tag um 12:00 Uhr mittags, die Wachablösung der Garden statt.

Kopenhagen Wachablösung vor Schloss Amalienborg
Garde vor dem Schloss Amalienborg

Die Frederiks Kirche befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Schloss Amalienborg. Der Grundstein der Kirche wurde von König Frederik V. im Jahre 1749 gelegt und im Jahre 1894 wurde sie mit einer architektonischen Höhe von 79 Metern eröffnet.  Mit ihrer monumentalen und größten Kuppel Skandinaviens prägt sie die Silhouette der Stadt. Die Kirche wird auch Marmorkirche genannt.

Kopenhagen Frederiks Kirche
Frederiks Kirche

Die malerische Altstadt Nyhavn ist der älteste Teil des Kopenhagener Hafens, der von 1671 – 1673 von Soldaten ausgegraben wurde. Dieser gehört mit den berühmten bunten Giebelhäusern zu einem der schönsten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen.

Kopenhagen Nyhavn
Das malerische Nyhavn

Von hier aus starten diverse Bootstouren über die Kanäle von Kopenhagen bis in die Hafenanlage der Marineschiffe. Günstige Rundfahren gibt es bei „Netto Boat Tours“ für 50 DKK. Die Fahrt dauert ca. 1 – 1,5 Stunden und wird in verschiedenen Sprachen (auch Deutsch) von den Bootsführern angeboten. Sie geben sich sehr viel Mühe die wichtigsten Dinge von Kopenhagen zu erläutern.

Kopenhagen Bootstour
Bootstour im Hafen

Unweit des alten Hafens befindet sich auf der kleinen Insel Slotsholmen, der Christiansborg Palast. Die Ursprünge reichen bis in das Jahr 1167 zurück. Über die Jahrhunderte wurde das Schloss mehrfach zerstört und wiederaufgebaut. Heute ist es der Sitz des dänischen Parlaments Folketinget, des Obersten Gerichtshofes und des Staatsministeriums. Damit sind alle drei Vertreter der Exekutive, Legislative und der Judikative unter einem Dach ansässig.

Kopenhagen Christianborg Schlosskirche
Schlosskirche Christianborg
Kopenhagen Garten der königlichen Bibliothek
Garten der königlichen Bibliothek

Neben dem Palast befindet sich die ehemalige Börse (Børsen). Im Jahr 1640 wurde diese im Auftrag von König Christian IV. fertiggestellt. Bis ins Jahr 1974 war hier die Kopenhagener Fondbörse untergebracht. Heute dient das Gebäude als Bürohaus.

Kopenhagen Börse
Die „Børsen“

Die Strøget ist Kopenhagens Einkaufsstraße. Freunde des nordischen Kleidungsstils werden hier und in den umliegenden Straßen definitiv fündig.

Kopenhagen Einkaufsstraße Stroget Strøget
Shopping auf der Strøget

Leider machte uns der Regen einen Strich durch die Rechnung, sodass wir unsere Stadtbesichtigung abbrechen mussten. Wir suchten uns ein schönes gemütliches Lokal und haben uns erstmal gestärkt. Leider wurde der Regen immer schlimmer, sodass wir beschlossen, etwas früher als geplant zum Flughafen zurückzukehren.

Auf dem Rückweg kamen wir noch am Rathausplatz (Rådhuspladsen) vorbei. Der Platz ist heute Ort diverser Veranstaltungen und Demonstrationen. Bei Nacht wird der Platz, dank der Leuchtreklame an den Häuserfassade, hell erleuchtet.

Kopenhagen Rathausplatz
Verregneter Rathausplatz

Hier befindet sich auch der Eingang zum weltberühmten Vergnügungspark Tivoli. Im Jahr 1843 eröffnet, ist er heute der zweit-älteste Vergnügungspark der Welt.

Ungerne verlassen wir die dänische Hauptstadt, Sie hat uns fasziniert und in die Arme geschlossen. Für uns steht fest, wir kommen wieder und werden beim nächsten Mal noch tiefer eintauchen.

Weitere Sehenswürdigkeiten

Was zusätzlich zu den bereits oben erwähnten Highlights noch gesehen werden sollte, sind folgende Orte:

Tivoli

Zwei ältester Vergnügungspark der Welt. Parkeintritt kostet ab 120 DKK (etwa 16,00 €). Jede Fahrt muss extra bezahlt DKK werden (ca. 4,00 €). Für Vielfahrer lohnt sich der Unlimited Pass für 295 DKK (40,00 €).

Rundetårn

Der runde Turm aus dem Jahr 1642. Dient heute noch als das älteste Observatorium Europas. Der Ausblick soll sehr schön sein. Eintritt 25 DKK.

Rosenborg Slot (Schloss Rosenborg)

Im Jahr 1624 erbaut, diente es nur bis ins Jahr 1710 als königliche Residenz. Seit dem wird es als Museum genutzt. Die dänischen Kronjuwelen können hier besichtigt werden. Der Eintritt kostet 110 DKK. Ein Kombiticket mit Schloss Rosenborg und Amalienborg kostet 155 DKK und ist 36 Stunden gültig.

Vor Frelsers Kirke

Die Erlöserkirche aus dem Jahr 1695, bietet dank des Korkenzieher Turms einen wunderschönen Ausblick über Kopenhagen. Der Eintritt zum Turm kostet 40 DKK.

Kopenhagen Vor Frelsers Krike
Die Vor Frelsers Kirke

Freistadt Christiania

Wer den Alltag vergessen möchte und in eine andere Welt eintauchen möchte ist hier genau richtig. Die alternative Wohnsiedlung mit Ihren ca. 800 Einwohnern ist ein rechtsfreier Raum. Dies sollte man auch immer im Hinterkopf haben, wenn man dieses Viertel betritt.

Gut zu wissen…

Hinkommen

Die Hauptstadt Dänemarks wird von zahlreichen Airlines, wie Lufthansa, Easyjet oder SAS angeflogen. Den besten Preisvergleich findet ihr auf Expedia*.

Übernachten

Die Preise für Hotels leider typisch skandinavisch recht teuer. Daher lohnt sich hier definitiv ein Preisvergleich auf Expedia*.

Vom Flughafen in die Innenstadt

Mit dem Regionalzug oder der Metro in die Innenstadt in ca. 15 min. 36 DKK pro Fahrt. Schneller und günstiger geht es nicht.

Ihr wollt keinen weiteren Beitrag verpassen, dann folgt uns auf Facebook und Instagram.


Bei den Links, welche mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Verwenden Sie nun diesen Link und schließen dann z. B. einen Vertrag ab oder führen einen Kauf durch, so erhalten wir eine Provision vom Anbieter. Für Sie entstehen keine Nachteile beim Kauf, Vertrag oder Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.