Karlsbad Sehenswürdigkeiten

Karlsbad liegt im Herzen des tschechischen Bäderdreiecks und befindet sich nur wenige Kilometer hinter der deutsch-tschechischen Grenze. Der mondäne Kurort blickt auf eine lange Tradition zurück, daneben zieren wunderschöne bunte Häuser die Altstadt. Anfang des Jahres hatten wir einige freie Tage, höchste Zeit dem Kurort einen Besuch abzustatten und dem Alltag zu entfliehen. Nach kurzer Recherche entschieden wir uns für das wohl berühmteste Hotel der Stadt, dem Grandhotel Pupp. Das Hotel diente bereits diversen Filmen als Filmkulisse und so machten wir uns von Berlin auf den Weg in Richtung Karlsbad. Was es hier zu sehen gibt und welche Sehenswürdigkeiten in Karlsbad du nicht verpassen solltest erfährst du in diesem Beitrag.

Karlsbad Altstadt
Wunderschöne Marktkolonade

Heiße Thermalquellen (Kolonnaden)

Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit Karlsbads, sind die heißen Thermalquellen. An quasi jeder Ecke der Altstadt finden wir prächtigen Kolonnaden, in denen die heißen Thermalquellen untergebracht sind. Die meist wunderschön verzierten Kolonnaden versetzen uns in eine längst vergangene Zeit. Insgesamt 15 verschiedenen Quellen sprudeln aus dem Erdinneren an die Erdoberfläche.

Auf der Webseite des Karlsbader Touristenverbandes bekommt ihr eine sehr gute und detaillierte Übersicht, über die verschiedenen, einzigartigen Quellen und Kolonnaden. So hat jede Quelle eine andere Temperatur und mineralische Zusammensetzung. Entsprechend schmeckt das Wasser auch unterschiedlich, von angenehm erfrischend mit leichter Kohlensäure bis hin zum warmen, sehr strengen, mineralischen Geschmack. Am besten macht ihr euch selber ein Bild und probiert euch durch die verschiedenen Quellen. Dies macht auch einen heilenden Effekt aus. So gibt es Kurverordnungen, in denen eine feste Trink-Reihenfolge einzuhalten ist, um eine bestmögliche Genesung zu ermöglichen.

Aus den Quellen wird nicht einfach so mit einer Tasse oder Glas getrunken. Vor den Kolonnaden oder auch in diversen Souvenir-Shops werden die meist wunderschön, verzierten Schnabeltassen verkauft. Auch wir schlossen uns der Tradition an und tranken das heilende Wasser fortan aus unserer eigenen Tasse.

Historische Altstadt

Neben den heißen Thermalquellen, gehört ein Besuch der historischen Altstadt zum Pflichtprogramm eines jedes Karlsbad Besuchers. Entlang des kleinen Flusses Teplá schlängelt sich die Altstadt. Die wunderschönen, pastellfarbenen Prachtbauten und prächtigen Kolonnaden versetzen uns in eine längst vergangene Zeit, wo Hektik und Stress noch kein Begriff waren. Neben den zahlreichen Modeboutiquen, gibt es vor allem zahlreiche Souvenir-Geschäfte, die sich auf den Verkauf der typischen Schnabeltassen spezialisiert haben. Lasst euch treiben und genießt den Flair der Stadt. Ein Besuch in einen der unzähligen Cafés sollten natürlich auch nicht fehlen.

Regionale Küche

Neben einer wunderschönen Altstadt und den heilenden Quellen, ist die regionale Küche Tschechiens ein weiteres Highlight. Egal ob Entenbraten, Gulaschsuppe oder Lendenbraten mit Knödeln, die böhmische Küche ist vor allem deftig und sehr lecker. Im Verhältnis zu deutschen Restaurants, sind die Portionen deutlich größer und dabei noch günstiger.

Ein Lokal ist uns dabei besonders in Erinnerung geblieben. Das Restaurant „Malé Versailles“ befindet sich etwas abseits der Innenstadt und überzeugt mit seiner edelen, rustikalen Atmosphäre und einem sehr leckeren Essen. Durch Zufall entdeckt und lieb gewonnen. Wir aßen Ente mit Rotkohl und Karlsbader Knödeln und waren danach nicht nur sehr gesättigt, sondern auch hellauf begeistert.

Restaurant Male Versailles

Nach einer leckeren Mahlzeit darf ein traditioneller Absacker nicht fehlen. Becherovka ist ein Kräuterbitterschnapps der hier in Karlsbad hergestellt und im ganzen Land getrunken wird. Dem Getränk ist sogar ein eigenes Museum gewidmet. Das Jan Becher Museum befindet sich am Anfang der Altstadt.

Becherovka

Schlussendlich dürfen die traditionellen Karlsbader Oblaten nicht fehlen, egal ob mit Vanille-, Haselnuss- oder Schokofüllung, lecker sind sie alle. Die wohl frischesten Oblaten gibt es bei „Prodejna Karlovarských oplatek“ (Adresse: T. G. Masaryka 855, 360 01 Karlovy Vary). Hier werden die Oblaten noch vor den eigenen Augen produziert und können noch warm verzehrt werden.

Grandhotel Pupp

Nicht nur die Altstadt am Ufer des Teplá ist malerisch anzusehen, auch das wohl bekannteste und renommierteste Hotel der Stadt zieht jeden Besucher in seinen Bann. Das 1701 erbaut 5-Sterne Hotel befindet sich relativ am Ende der Altstadt. Je nach Zimmerkategorie überblickt man von hier das Ufer der Teplá und die Altstadt. Das Hotel diente bereits häufig als Kulisse, so u.a. für den James Bond Film „Casino Royal“. Auch die Karlsbader Filmfestspiele finden hier jährlich statt.

Grand Hotel Pupp
Imposantes Grandhotel Pupp

Wer nicht Gast in diesem wunderschönen Haus ist, kann trotzdem in Nostalgie und Luxus schwelgen. Im Café Pupp wird traditionell die Johann Georg Pupp’s Torte serviert, die nach 300 Jahren immer noch nach dem gleichen Rezept hergestellt wird.

Auch wir übernachteten im Grandhotel Pupp. Mehr erfahrt ihr in unserem separaten Beitrag.

Das Grandhotel Pupp bucht ihr am günstigsten über unseren Partner Expedia*.

Fazit

Karlsbad ist nicht nur schön anzusehen, es gibt auch einiges zu entdecken. Egal ob es ein Spaziergang entlang des Teplá ist oder das trinken aus den „heilenden“ Quellen, in Karlsbad könnt ihr mehrere schöne Tage verbringen. Die meisten Hotels bieten ihren Gästen zudem ein umfangreiches Wellness-Programm an und runden so das Angebot ab. Karlsbad ist für jung oder alt ein Besuch wert.


Ihr seid noch auf der Suche nach einem passenden Hotel in Karlsbad? Dann schaut gerne bei Expedia.de* vorbei.


Ihr wollt keinen weiteren Beitrag verpassen, dann folgt uns auf Facebook und Instagram.


Bei den Links, welche mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Verwenden Sie nun diesen Link und schließen dann z. B. einen Vertrag ab oder führen einen Kauf durch, so erhalten wir eine Provision vom Anbieter. Für Sie entstehen keine Nachteile beim Kauf, Vertrag oder Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.