Florenz & Pisa an einem Tag

Wir alle kennen die Toskana, ob von Bildern oder von vor Ort. Zypressen und Olivenhaine säumen die hügelige Landschaft, Weinberge soweit das Auge reicht. In Mitten dieser wunderschönen Landschaft liegt ihre Hauptstadt, Florenz. Enge, verwickelte Gasse, atemberaubende Paläste und mit den bedeutendsten Kunstschätzen aus Europa sind eine Handvoll Gründe diese bezaubernde, romantische Stadt zu besuchen. Wir besuchten die Stadt während unserer AIDA Kreuzfahrt. Einen Tag Zeit ist nicht viel, dennoch versuchten wir das beste rauszuholen. Sebastian war bereits vor einiger Zeit in der Stadt und konnte uns so gut durch die Stadt führen.

Leider ist man nie alleine. Florenz ist voll mit Touristen wie uns. Annährend 4,2 Millionen Besucher kommen jedes Jahr in die Toskana, um diese romantische Stadt, die übrigens seit 1982 teil des UNESCO Weltkulturerbe ist, zu besichtigen. Lasst euch davon aber nicht abschrecken und folgt uns auf einen Rundgang durch die Stadt und deren Highlights.

Die Sehenswürdigkeiten

Piazzale Michelangelo

Wer das erste Mal in der Stadt ist und sich vielleicht erst einmal einen Überblick verschaffen möchte, dem empfehlen wir einen Besuch am Piazzale Michelangelo. Von hier aus bietet sich eine wunderschöne, einmalige Aussicht auf die Stadt. Der Platz liegt südlich des Arno auf einer Anhöhe. Gerade in den Abendstunden bietet sich hier eine atemberaubende Atmosphäre, die die Stadt in einem besonderen Licht erstrahlen lässt.

Florenz Piazzale Michelangelo
Wunderschönen Ausblick vom Piazzale Michelangelo

In der Mitte des Platzes befindet sich zudem eine Kopie der berühmte David-Statue von Michelangelo.

Kathedrale Santa Maria del Fiore

Kathedrale Santa Maria del Fiore (Dom von Florenz). Sie ist das Wahrzeichen der Stadt und prägt das Stadtbild Florenz seit mehreren Jahrhunderten. Die gotische Kathedrale Santa Maria del Fiore, erbaut 1296-1436, ist einfach atemberaubend. Egal ob man Sie vom Piazzale Michelangelo aussieht oder direkt vor Ihr steht und in den Himmel schaut, Sie verschlägt einem einfach nur den Atem. Vor allem die Domfassade ist besonders schön.

Kathedrale Santa Maria del Fiore
Kathedrale Santa Maria del Fiore

Sowohl Glockenturm (414 Stufen) als auch Kuppe (463 Stufen) sind beide besteig bar. Die Wartezeit am Glockenturm ist dabei meist etwas kürzer. Von hier oben bietet sich eine fantastische Aussicht über den Dächern Florenz. Leider müsst ihr für den Besuch hier wirklich viel Zeit einplanen.

Tipp: Florenz ist sehr übersichtlich. Alle Sehenswürdigkeiten sind super zu Fuß erreichbar. Wer sich einmal nicht zurechtfindet, schaut einfach nach der Kuppel der Kathedrale. Diese ist nahezu von der ganzen Stadt aus zu sehen und bietet somit eine super Orientierung.

Glockenturm Kathedrale Santa Maria del Fiore
Der Glockenturm ist besteigbar

Piazza della Signoria

Die Piazza della Signoria ist wohl der bekannteste Platz im Herzen der Stadt. Früher bereits politisches und soziales Zentrum der Stadt, hat sich das bis heute kaum verändert. Um den Platz herum, befinden sich dutzende Restaurants und Cafés.

Unser Tipp, entspannt etwas hier und genießt den Trubel.

Florenz Palazzo Vecchio
Der Palazzo Vecchio

Auf dem Platz selbst, befindet sich vor dem Eingang zum Palazzo Vecchio, ein Replika der weltbekannten David-Statue. Der Palast, früher Wohnresidenz der Großherzogfamilie Medici, ist heute das Rathaus der Stadt untergebracht.

Eingang Palazzo Vecchio David Statue
Ein Replika der David Skulptur neben …
… dem Eingang zum Palazzo Vecchio

Ponte Vecchio

Kein Weg führt an der vielleicht berühmtesten Brücke Italiens vorbei. Die Ponte Vecchio (Alte Brücke), fertiggestellt im Jahr 1345, ist Sie einer der älteste Segmentbogenbrücken der Welt. Die Bebauung mit kleinen überhängenden Brückenläden macht die Brücke dafür einzigartig auf der Welt.

Florenz Ponte Vecchio
Auf der Brücke befinden sich diverse Händler

Früher handelten hier hauptsächlich Schlachter ihre Waren. Heute befinden sich vorwiegend Juweliere und Souvenir Händler in den Geschäften auf der Brücke. Betrachtet man die Brücke aus der Ferne, kommt sie einem wie eine kleine Stadt über dem Arno vor.

Mercato Centrale

Knurrt einem der Magen nach einem anstrengenden Tag oder will man einfach etwas entspannen, dann ist man im Mercato Centrale genau richtig.

Die alte Markthalle aus dem 19. Jahrhundert ist Ihrer Funktion treu geblieben. Im Erdgeschoss befindet sich ein traditioneller Markt. Obst, Gemüse, Nudeln, Fisch, Käse, alles was das Herz begehrt ist hier günstig und frisch zu bekommen.

Florenz Mercato Centrale
Die Restaurants im Obergeschoss

Im Obergeschoss gibt es viele verschiedene Ständen, an den vor allem Spezialitäten aus der Region probiert werden können. Die Markthalle ist vor allem auch bei den Einheimischen sehr beliebt und macht sie daher sehr authentisch und nicht zu einem reinen Touristentreff. Für uns Feinschmecker als genau das richtige.

Galleria dell’Accademia di Firenze

Wer einmal die echten David Skulptur von Michelangelo sehen möchte, dem empfehlen wir einen Besuch in das Kunstmuseum. Mit fast 1,5 Millionen Besuchern jährlich ist das Museum sehr beliebt. Natürlich beherbergt das Museum auch noch weitere schöne Skulpturen, die entdeckt werden wollen. Eintritt: 12,00 €

David Skulptur Galleria dell'Accademia di Firenze
Das Highlight des Museums

Weitere Highlights

Zwei weitere bedeutende Plätze die bei keinem Stadtbummel in dieser wunderschönen Stadt fehlen sollten, sind zum einen der Piazza di Sanra Croce, an deren Ende sich die neugotische Franziskanerkirche befindet. In der Santa Croce befinden sich u.a. die Gräber von Michelangelo und Galileo.

Der Piazza di Sanra Croce mit der Franziskanerkirche

Der Piazza della Repubblica ist vor allem dank seines Torbogens und der vielen umliegenden Restaurants ein sehr belebter Platz. Als Florenz für eine kurze Zeit Hauptstadt war (1865-1870), wurde der Platz grundlegend umgestaltet und ist damit ein typisches Beispiel der städtebaulichen Veränderungen, die während dieser Zeit unternommen wurden.

Wer genug Zeit mitbringt, dem empfehlen wir den Besuch im Palast Palazzo Pitti. Bis 1859 Residenz der florentinischen Großherzoge, beherbergt der Palast heute 7 Museen u.a. die Privatsammlung der Medici. Hinter dem Palast befindet sich der wunderschöne Boboli Garten, den ihr euch nicht entgehen lassen solltet. Wie kein anderer der Florentiner Paläste, verkörpert der 1539 fertiggestellte Palast Palazzo Strozzi die Renaissance. Regelmäßig werden hier Ausstellungen zu moderner Kunst gezeigt.

Fotostopp in Pisa

Wir hatten nicht mehr so viel Zeit auf unserer Reise, aber dennoch mussten wir noch dem schiefen Turm von Pisa einen Besuch abstatten.

Der Turm war als freistehender Glockenturm für den Dom geplant. Bereits während der Bauphase begann sich der Turm zu neigen. Nach mehreren Unterbrechungen gelang es dennoch, den Turm zu vollenden. Heute ist er der Anziehungspunkt der Stadt. Überall sieht man Menschen, die das perfekte Fotomotiv suchen.

Pisa Schiefe Turm
Der Schiefe Turm und die Kathedrale von Pisa

Leider hatten wir keine Möglichkeit, mehr von der Stadt Pisa zu sehen. Was wir aber sahen, sah viel versprechend aus.

Wir fanden die Stadt einfach wirklich Klasse, es gibt so viel zu entdecken. Man kann sich wunderbar von Gasse zu Gasse bummeln. Überall scheint man was Neues zu entdecken. Gerade fernab von den touristischen Highlights, gibt es zahlreiche kleine Plätze oder Gassen, die die Ware Schönheit einer Stadt ausmachen. Kleine Boutiquen laden zum Shoppen ein und in den gemütlichen Cafés kann man wunderbar verweilen und die Dolce Vita Italiens genießen.

Gewusst wie

Hinkommen

Der Flughafen von Florenz wird täglich von Lufthansa aus Frankfurt und München heraus bedient. Saisonale Verbindungen bestehen auch aus anderen Städten. Häufiger angeflogen werden dagegen die beiden Flughäfen in Pisa und Bologna. Hier hilft ein Preisvergleich auf Expedia*.


Euren passenden Flug in die Toskana findet ihr auf Expedia*.


Übernachten

Wir hatten unser Bett auf der AIDA. Falls ihr aber dennoch in Florenz übernachten wollt, dann schaut doch gerne mal bei Expedia.de* vorbei.

Neben einem günstigen Hotel, findet ihr auf Expedia.de* auch einen günstigen Flug.

Kreuzfahrt

Eure Traumreise in das westliche Mittelmeer bucht ihr am besten direkt auf AIDA.de*


Ihr wollt keinen weiteren Beitrag verpassen, dann folgt uns auf Facebook und Instagram.


Bei den Links, welche mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Verwenden Sie nun diesen Link und schließen dann z. B. einen Vertrag ab oder führen einen Kauf durch, so erhalten wir eine Provision vom Anbieter. Für Sie entstehen keine Nachteile beim Kauf, Vertrag oder Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.