Eurowings streicht die Snackbox & lässt Smart Gäste früher einsteigen

Eurowings passt den Smart-Tarif ab dem 4. Juni auf der Kurz-und Mittelstrecke an. Die bisher angebotenen Snackboxen und das Getränk entfallen.

„Eurowings reagiert damit auf die veränderten Kundenwünsche.“

Zukünftig können Smart Passagiere das Priority Boarding nutzen, was die Mitnahme eines Handgepäcks garantiert.

Eurowings Tarifanpassung

Das Priority Boarding wird bis Juni an den folgenden Flughäfen eingeführt: Köln, Wien, Stuttgart, Hamburg, Palma de Mallorca, München, Düsseldorf und Dortmund. Bis September erfolgt die Ausweitung auf alle Eurowings Flüge.

Buchungen die vor dem 4. Juni getätigt wurden, enthalten weiterhin die Snackbox und ein Getränk und profitieren zusätzlich vom neu angebotenen Priority Boarding.

Fazit

Eurowings möchte mehr Gäste zum Kauf von Getränken und Snacks an Board anregen, in dem sie die bisher inkludierten Leistungen streicht. Nun verbleiben nur noch Sitzplatzreservierung (beim Online Check-In kostenlos wählbar), ein Stück Aufgabegepäck und der Loungezugang für Statuskunden als Vorteil. Passagiere mit Aufgabegepäck werden selten einen zusätzlichen Trolley mit an Board nehmen wollen. Beim Priority Boarding wird es in Zukunft deutlich voller werden.

Gerade den Bizclass Gästen und Statuskunden werden diese Änderungen nicht gefallen. Sie profitierten bisher alleine vom bevorzugten Einsteigen.

Ihr wollt keinen weiteren Beitrag verpassen, dann folgt uns auf Facebook und Instagram.


Bei den Links, welche mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Verwenden Sie nun diesen Link und schließen dann z. B. einen Vertrag ab oder führen einen Kauf durch, so erhalten wir eine Provision vom Anbieter. Für Sie entstehen keine Nachteile beim Kauf, Vertrag oder Preis.

Titelbild © Eurowings

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.