British Airways nimmt Flüge nach Sydney auf

British Airways nimmt Ihre vor zwei Jahren stillgelegten Flüge nach Sydney wieder auf. Die sogenannte Kangaroo Route wird ab dem 27.03.2022 fortgeführt. Aufgrund der Entfernung werden die Flüge über Singapore durchgeführt.

Die aktuell stattfindenden Flüge nach Singapore BA11/12 werden mit dem Beginn der Sydney Route eingestellt, zu gering ist noch die Nachfrage. Noch immer sind anhaltenden Folgen und Probleme der Pandemie für die Airline-und Tourismusbranche nicht überstanden.

Die Strecke London-Singapur-Sydney wird von einer Boeing 777 auf die kleinere, aber komfortablere Boeing 787-9 Dreamliner umgestellt. Der Dreamliner bietet in einer Vier-Klassen Konfiguration 8 First-Class, 42 Business-Class, 39 Premium-Economy und 127 Economy. Mit der Umstellung auf die deutlich sparsamere und komfortablere Boeing 787-9 geht British Airways einen richtigen Schritt. Auch ist dieses Model deutlich kleinere und in der jetzigen Zeit wirtschaftlicher zu betreiben als die größere Boeing 777.

Der Hinflug BA15 startet in London-Heathrow um 21:25 Uhr und erreicht Singapore um 17:45 Uhr am kommenden Tag. Um 19:25 Uhr setzt BA15 den Flug fort und landet um 06:10 Uhr in Sydney, zwei Tage später.

Der Rückflug BA16 startet in Sydney um 15:50 Uhr und landet in Singapore um 21:05 Uhr. Nach einer Bodenzeit von 1 Stunde 30 Minuten setzt der Flug seine Reise nach London um 22:35 Uhr fort, wo er am kommenden Tag um 05:10 Uhr erwartet wird.

Die Gesamtreisezeit beträgt damit stolze 23 Stunden und 20 Minuten.

Fazit

Immer mehr Fluggesellschaften nehmen ihre alten Flugrouten, die sie zu Beginn der Pandemie aufgegeben haben, wieder auf. Wir können nur hoffen das die Reisebeschränkungen, den Airlines keinen Strich durch die Rechnung machen.

Ihr wollt keinen weiteren Beitrag verpassen, dann folgt uns auf Facebook und Instagram.

Bei den Links, welche mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Verwenden Sie nun diesen Link und schließen dann z. B. einen Vertrag ab oder führen einen Kauf durch, so erhalten wir eine Provision vom Anbieter. Für Sie entstehen keine Nachteile beim Kauf, Vertrag oder Preis.

Titelbild und Bilder © British Airways

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.